Lymphdrainage was ist das?

lymphdrainage was ist das?Lymphdrainage was ist das?

Lymphdrainage was ist das? Es handelt sich um eine Therapie, die zum Abführen von belastender Gewebeflüssigkeit eingesetzt wird und ist Teil der komplexen physikalischen Entstauungstherapie (KPE).  Es handelt sich bei der Lymphdrainage um eine leichte Massage und sanften Druck in Kombination mit Bewegungsmaßnahmen und Ernährungsempfehlungen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit ergänzend Lymphdrainagegeräte für den Heimgebrauch zu verwenden. Der menschliche Körper verfügt über ein Lymphsystem, das aus Transportwegen besteht, in denen Gewebeflüssigkeit parallel zum Blutgefäßsystem durch unseren Körper fließt. Erstaunlich, dass das Lymphsystem vielen gar nicht so richtig bekannt ist, sondern erst Aufmerksamkeit bekommt, wenn es Störungen gibt. Bei überschüssigen Wasseransammlungen, beispielsweise in den Beinen, verschreibt der Arzt Lymphdrainage, welche in den Bereich der Entstauungstherapie fällt. Erst dann beschäftigt man sich mit diesem genialen System, das unsere Zellen sauber und funktionstüchtig hält.

Wir könnten ohne das Lymphsystem nicht überleben. Es transportiert belastende Stoffe aus unserem Gewebe und ist gleichzeitig als aktiver Schutz für unser Immunsystem tätig.

Lymphdrainage führt Gewebewasser ab

Was ist Lymphe?

Lymphe ist eine Zusammensetzung aus Wasser, weißen Blutkörperchen, Salzen, Nährstoffen, Abfallprodukten, Zelltrümmern, überschüssigen Proteinen und weiteren chemischen Substanzen. Die Anteile der Stoffe in der Lymphe sind je nach Körperregion unterschiedlich. So enthält die Lymphe, die aus dem Bereich der Gliedmaßen kommt, zum großen Teil Eiweißmoleküle. Lymphe aus dem Umfeld des Dünndarms dagegen sorgt hauptsächlich für den Weitertransport von Fett, das vorher die Darmzotten aufgenommen haben.

Lymphdrainage arbeitet wie fließende Gewässer in der Natur

Was versteht man unter Drainage?

Als Drainage bezeichnet man im Allgemeinen eine Entwässerung. In der Medizin bezieht man sich mit dem Begriff auf das Ableiten von Körperflüssigkeiten. Dafür steht in unserem Körper das lymphatische System zur Verfügung. Wohin fließt das abgeleitete Wasser? Es wird in den Schulterbereich geleitet und mündet dort in die sauerstoffarmen Venen. So erhält das Blut das Wasser in gereinigter Form wieder zurück. Das Lymphatische System umfasst neben dem Lymphgefäßsystem noch die lymphatischen Organe, wie Knochenmark, Milz und Mandeln.

Lymphdrainage was ist das? Davon spricht man, wenn durch verschiedene therapeutische Maßnahmen Gewebeflüssigkeit über immer größer werdende Leitungsbahnen des Lymphgefäßsystems zum Venenwinkel des Herz-Kreislauf-Systems geführt wird. Es handelt sich um eine komplexe Behandlung, die in erster Linie leichten massierenden Druck einsetzt, um einen Lymphstau zu beheben und diesen Zustand auch zu erhalten. Lesen Sie hier mehr über eine typische Form des Lymphstaus, den Ödemen.